Vision und Motivation

Das Thema Klimaneutralität spielt nicht nur auf politischer Ebene sondern auch  bei großen Unternehmen (z.B. Bosch,  Apple, Microsoft, Deutsche Bank etc.) eine zunehmende Rolle. Viele Unternehmen haben sich verpflichtet bis 2030 bzw. 2050 klimaneutral zu werden. Diese Unternehmen werden die klimaschutzrelevanten Anforderungen auch an ihre Lieferanten (KMU) weitergeben. 

Die Erfüllung der Anforderungen stellt die kleinen und mittelständischen Unternehmen oftmals vor eine große Herausforderung. Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts [1] sehen viele Unternehmen bei folgenden Punkten die meisten Probleme:

  • Es gibt keine eindeutige Definition von Klimaneutralität. 
  • Die Nachvollziehbarkeit, Transparenz, und Seriosität von Zertifikaten für CO2-Kompensationsmaßnahmen sind nicht gewährleistet. 
  • Es fehlen Best-Practice-Methoden und IT-Werkszeuge, welche bei der Maßnahmenplanung, Durchführung und Bewertung unterstützen. 
  • Es fehlt an Ressourcen oder mangelnder Fach- bzw. Methodenkenntnis.  

Ziel des Projektes „KMU-Klima-Deal“ ist es, regionale Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität methodisch und fachlich zu unterstützen und zu begleiten. Realisiert wird dies durch Pilot-Projekte in bis zu 10 Unternehmen aus dem produzierenden und dienstleistenden Gewerbe. Auf Basis der Ergebnisse und Erfahrungen wird eine Best-Practice Roadmap zur „Klimaneutralität 2045“ entstehen.  

Die Roadmap beinhaltet fachliche und methodische Aspekte, welche unter anderem branchenspezifische Besonderheiten und unternehmensübergreifende Gemeinsamkeiten berücksichtigen. 

Dies alles geschieht mit dem übergeordneten Ziel, vor allem kleine und mittelständige Unternehmen mit dem aufkommenden Wandel nicht alleine zu lassen und gemeinsam einen effektiven Weg zur Klimaneutralität zu finden.

emoji_objects

[1] Klimaneutrale Unternehmen in Deutschland
Motivation, Methoden und Meinungen - eine Unternehmensbefragung
Monika Weidmann, Thomas Renner, Sven Reiser
Hrsg.: Fraunhofer IAO, Stuttgart
2., erweiterte Aufl.
2010, 46 S., zahlr. Abb. u. Tab., Softcover
Fraunhofer Verlag
ISBN 978-3-8396-0086-3

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up